Oderquerung bei Küstrin – Brückenbau jetzt vorantreiben!

Veröffentlicht am 16.07.2013 in Bundespolitik

Berlin, Küstrin: Eine Antwort auf die vom SPD-Bundestagskandidaten Olaf Mangold angeregte schriftliche Anfrage zum Thema Oderquerung bei Küstrin an das zuständige Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), die der tourismuspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Hans-Joachim Hacker, MdB, an das Ministerium übermittelt hat, liegt jetzt vor.

Das BMVBS erklärt darin, es sei zur Frage Abriss und Neubau auf polnischer Seite noch keine Entscheidung getroffen worden, da dieser nicht ohne die deutsche Seite erfolgen könne. Der Umbaubedarf solle erst im Rahmen einer deutsch-polnischen Arbeitsgruppe ermittelt werden. Bereits Mitte 2012 hatte sich die polnische Seite zum Erhaltungs- bzw. Umbaubedarf geäußert.
Laut BMVBS werde auf deutscher Seite das ausgeliehene Festbrückengerät weiter zur Verfügung stehen. Die Genehmigung solle auf Antrag Brandenburgs verlängert werden.
"Ich fordere das Bundesverkehrsministerium auf, die geplante Arbeitsgruppe zügig arbeiten zu lassen und den Umbaubedarf schnell zu klären. Die Verlängerung des Provisoriums darf nicht zum Dauerprovisorium werden", so der SPD-Bundestagskandidat Olaf Mangold.
Aus der Antwort des Ministeriums gehe klar hervor, dass auch eine Sanierung wegen der notwendigen hochwassersicheren Erhöhung einem Neubau gleichkäme.
Insofern müssten rechtzeitig die Weichen für die notwendigen Planungen und Mittelbereitstellungen gestellt werden, forderte Olaf Mangold auch mit Blick auf die Mehrkosten für die von kilometerlangen Umleitungen betroffenen Betriebe in der Region.

Olaf Mangold
Bundestagskandidat Märkisch Oderland – Barnim II

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

 

 

 

 

 

News von websozis.info

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von info.websozis.de