Neue Kraftwerke: Nur bei CO-2 armer Verstromung - Von Linkspartei nur "Nein!" zu hören

Veröffentlicht am 05.10.2007 in Landespolitik

Martina Gregor-Ness (MdL)

Potsdam – Martina Gregor-Ness, umweltpolitische Sprecherin und stv. SPD-Fraktionschefin, hat heute der Linkspartei vorgeworfen, "keine energiepolitische Konzeption zu haben". Gregor-Ness: "Außer ´Nein!` kommt von der Linkspartei leider nichts." Für die Landtagssitzung in der kommenden Woche kündigte sie eine von der SPD beantragte Aktuelle Stunde zu Energiepolitik und Braunkohlenutzung an.

Über einen Antrag soll die Landesregierung aufgefordert werden, "dass die Braunkohleverstromung in neuen Kraftwerken klimaverträglich erfolgt". Zugleich weist die Abgeordnete aus der Lausitz die Angriffe der Linkspartei gegen die Regierungskoalition bei der Energiepolitik klar zurück.

Gregor-Ness:

"Die Linke weiß nicht, wovon sie spricht: Die Koalition plant keineswegs die Braunkohleplanung des Unternehmens Vattenfall im Landtag ´zustimmend` zur Kenntnis zu nehmen. Der Antrag der Koalition ist auch keine ´politische Willenserklärung zum Unternehmenskonzept` wie die Linksfraktion bewusst fälschlich behauptet. Die Pläne für neue Tagebaue wurden auch nicht in ´Hinterzimmern` ausgekungelt, wie die Linksfraktion wider besseres Wissen immer wieder gerne verbreitet.

Ganz im Gegenteil: Die SPD-Fraktion und Ministerpräsident Matthias Platzeck sind für Transparenz eingetreten. Das ist gelungen. Die Zahl möglicher neuer Tagebaue wurde im Vergleich zu einer Analyse, die im Mai durch Oberbergamt und Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns präsentiert wurde, deutlich gesenkt. Statt 11.000 wären jetzt noch 900 Menschen betroffen.

Die Konzeption von Vattenfall muss natürlich kritisch geprüft werden. Sollten konkretisierte Anträge für neue Tagebaue vorgelegt werden, müssen sie aufwändige Genehmigungsverfahren mit Bürgerbeteiligung durchlaufen – und für die SPD in Brandenburg gibt es neue Tagebaue zur Verstromung nur noch bei CO-2-Vermeidung. In unserem Antrag ist deshalb vorrangig auch von regenerativer Energie die Rede.

Der Linksfraktion fehlt ein Konzept für die Zukunft der Energieversorgung in Brandenburg. Außer ´Nein!` ist von ihr leider nichts zu hören. Strom kommt bei den Linken aus der Steckdose – aber wie er hinein kommt, scheint sie nicht weiter zu beschäftigen."

 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

 

 

 

 

 

News von websozis.info

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de