Kommunalwahlen 2019

Unsere Kandidierenden für die Stadtverodnetenversammlung

Die SPD Altlandsberg hat ihre Kandidaten für die bevorstehende Kommunalwahl aufgestellt. Unter dem Motto „Ein Altlandsberg“ werben sie für Zusammenhalt und Interessenausgleich zwischen Stadt und Land für ein starkes, zukunftsfähiges, lebenswertes Altlandsberg. 

Das Konzept für die nächste Wahlperiode sieht neben Schulbau, Verkehrs- und Infrastrukturmaßnahmen, besseren Verbindungen zwischen den Ortsteilen mehr direkte Bürgerbeteiligung vor: die SPD fordert einen Bürgerhaushalt. Das bedeutet, dass die Einwohner bei der Verwendung eines Teils des Haushalts mitwirken können. Schon im vergangenen Jahr hatte die SPD-Fraktion erreicht, dass die Gelder für ehrenamtliche Projekte und Vereinstätigkeit künftig bürgernah von den Ortsbeiräten verwaltet werden.

Zur Wahl stellen sich Ravindra Gujjula, Esther Drusche, Jürgen Pohle, Anja Tscherniewski, Michael Gläser, Rainer Hahm, Michael Vogt, Andreas Franz, Rico Reisner, Detlef Redmann, André Arzt.

Sie bringen Kompetenzen aus unterschiedlichsten Berufen der Wirtschaft, des Gesundheits- und Sozialwesens, der Bildung und Wissenschaft, der Verwaltung, des Verkehrswesens, der Gewerkschaften mit.

An der Seite erfahrener Kommunalvertreter wie dem Stadtverordnetenvorsteher Gujjula, der Fraktionsvorsitzenden Drusche, dem Finanzausschussvorsitzenden Pohle stehen die jungen Kandidaten Anja Tscherniewski und Rico Reisner. Beide sind Kinder Altlandsbergs und bereit, für ihre Heimatstadt Verantwortung zu übernehmen. 

Seit 25 Jahren stellt die SPD die stärkste Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung. Fraktionsvorsitzende Esther Drusche: „Altlandsberg hat sich gut entwickelt, es ist zusammengewachsen ohne dass die sechs Ortsteile ihre Identität verloren haben. Wir haben gute Arbeit geleistet und die entscheidenden Projekte vorangetrieben, deshalb schenken uns Bürgerinnen und Bürger ihr Vertrauen. Wir haben für einen soliden Haushalt gesorgt, aber auch für notwendige Investitionen in Infrastruktur und Lebensqualität“.

 

Ravindra Gujjula

 

Esther Drusche

 

Jürgen Pohle

 

Anja Tscherniewski

 

Michael Gläser

 

Rainer Hahm

 

Michael Vogt

 

Andreas Franz

 

Rico Reisner

 

Detlef Redmann

 

André Arzt

 

 

 

 

 

 

 

News von websozis.info

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de